Frühlingsausflug zum Rhein

Von | 2019-05-03T20:53:51+02:00 3. Mai, 2019|Allgemein, News, News Kitas|

Kaum lässt sich die Sonne blicken, da nehmen die „Großen“ der gelben Gruppe in der Bahnhofstraße Reißaus. Mit einem Bollerwagen voll Proviant machten sie sich in Begleitung von Janina und Valentina auf in Richtung Rhein. Vorbei am alten Villa-Standort „Im Auel“, runter zum Wasser, schlugen sie ihr Tageslager gegenüber der Spitze des Rheidter Werths auf. Während sich die einen sofort daran machten eine Feuerstelle einzurichten, sammelten die anderen fleißig Äste und Zweige, um daraus ein Tipi zu errichten. Nach vollbrachter Arbeit am Vormittag gab es dann zum Mittag erstmal feuerfrische Kartoffeln, direkt aus der Glut.

Anschließend hieß es wieder „Anpacken“. Neben seiner Schönheit und einzigartigen Naturlandschaft findet sich am Rheinufer bekanntermaßen ja auch einiger Unrat. So ließen sich die großen Kleinen nicht lumpen und räumten, da sie schon mal da waren, großflächig auf. Im Nu waren zwei große Müllsäcke voll und obendrein wurde das Umweltbewusstsein ein Stück weit gestärkt.

Als nächstes: Chillen und Obst. Ausgeruht und gestärkt packte die Ausflugsgruppe dann nach sechs Stunden in der Natur ihre Sachen zusammen und machten sich auf in Richtung…Eisdiele! Dadurch verkürzte sich die Strecke zurück zur Basis in der Bahnhofstraße gefühlt um die Hälfte und so kamen die großen „Gelben“ gut gelaunt gegen 16 Uhr hier auch wieder an.

→ Hier gibt´s einige Eindrücke vom Ausflug

Hinterlassen Sie einen Kommentar